Mitmachen
Artikel

Gedicht von Ruedi Gysi zum Kultur-Zeughaus

Der Ustermer Volksdichter Ruedi Gysi hat ein Gedicht zum Kultur-Zeughaus geschrieben.

Kein überteuertes Kultur-Zeughaus

Das alte Zeughaus es steht leer,
nun muss wieder Leben her.
Die alten Mieter mussten raus,
aus diesem ehrenwerten Haus.
Museen und ein Zirkuszelt,
passten nicht in diese Welt.
Ein teures Kunstwerk musste her,
jetzt liegt es am Boden quer,
man plant einfach weiter stur,
an der Oase für Kultur.
Die Stadt kann man nur loben,
denn der Plan ist ganz gehoben,
Künstler aus der ganzen Welt,
werden hier dann vorgestellt.
Es ist wirklich eine Schand,
denn jede grosse Stadt im Land,
kennt Kultur ganz gehoben,
nur Uster kann man da nicht loben.
Nun hat man einen grossen Plan,
fast eher schon den Grössewahn,
denn für wirklich sehr viel Geld,
wird ein Kulturtempel aufgestellt.
Die ganze Planung wirklich krass,
denn kein Boden hat das Fass,
so wird Kultur dann teuer,
bezahlt wird alles mit der Steuer.
Wo einst Buchdruck und Militär,
gibt es Kultur ganz elitär,
das muss doch zu verhindern sein,
mit einem klaren NEIN.
Das ganze Zeughausareal,
wär doch eine gute Wahl
und eignet sich doch wunderbar
für all die Märkte das ganze Jahr.
Jeder soll in`s Zeughaus rein,
aus diesem Grund von mir ein NEIN.

Ruedi Gysi, Ustermer Volksdichter

Artikel teilen
Kategorien
#nein zum elitären kultur-zeughaus
weiterlesen
Kontakt
SVP Uster
Hans Keel
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden